10.02.2017 (pm) Stadt bittet um Teilnahme an der Haushaltsumfrage zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum“

Mit dem Handlungsprogramm Wohnen schafft die Stadt Konstanz bezahlbaren Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten. Allein in den letzten drei Jahren konnten über 1.400 neue Wohnungen realisiert werden. Doch Konstanz wächst weiter, das Programm muss angepasst werden: Gegenwärtig wird der Wohnungsbedarf aktualisiert und das Handlungsprogramm fortgeschrieben. In diesem Rahmen führt das GEWOS Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung im Auftrag der Stadt Konstanz eine Befragung von verschiedenen Zielgruppen auf dem Konstanzer Wohnungsmarkt durch.

Ein wesentliches Ziel der Befragung ist es, die direkten und indirekten Versorgungswirkungen des Wohnungsneubaus in Konstanz zu analysieren. Die indirekten Sickereffekte rücken mit in den Fokus: Wird durch eine teurere neue Wohnung günstigerer Wohnraum für Nachziehende frei? Eine zentrale Frage ist, in welchem Umfang die Neubautätigkeit zu einer Marktentlastung führt und ob mit den Neubauprojekten auch die anvisierten Zielgruppen erreicht wurden.

Die GEWOS-Befragung findet in mehreren Schritten statt. Zunächst erfolgen empirische Erhebungen zur quantitativen und qualitativen Analyse und Bewertung der Neubautätigkeit. Dabei werden statistische Daten zum Wohnungsneubau sowie zur Bevölkerungsentwicklung der Stadt Konstanz herangezogen. Im September 2016 wurden rund 2.000 ausgewählte Neubauhaushalte angeschrieben und um Teilnahme an der Umfrage gebeten.

Die nun laufende Befragung der Nachfolgehaushalte unterscheidet sich inhaltlich nur wenig von der Befragung der Neubauhaushalte in Jahr 2016. Bei dieser Befragung sind die Unterschiede zu den Ergebnissen der vorherigen Neubaubefragung relevant. Es geht insbesondere um die Frage, wie sich die Gruppe der Nachfolgehaushalte in Bezug auf Alter, Einkommen, Haushaltsgröße, Herkunft von den Neubauhaushalten unterscheidet.

Die Stadtverwaltung bittet die angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger um Teilnahme an der Umfrage. Im Rahmen der Befragung werden unter anderem die Themenfelder Wohnform und Wohnkostenbelastung, Gründe für den Kauf bzw. die Anmietung einer Wohnung, Suchzeiträume und Erfüllung von Wohnwünschen sowie die aktuelle Wohnzufriedenheit in Bezug auf die Wohnung, das Wohnumfeld und den Wohnstandort Konstanz angesprochen. Für die Analyse werden auch Angaben zur Person wie das Alter, das monatliche Einkommen des Haushalts und die Haushaltsform abgefragt. Dies ermöglicht später eine Zuordnung zu bestimmten Nachfragegruppen und ist für die Auswertung der Ergebnisse sehr wichtig. Die Befragungsunterlagen können kostenfrei und vollständig anonym an GEWOS zurückgesandt werden.

Die Stadtverwaltung garantiert den angeschriebenen Bürgerinnen und Bürgern, dass die Befragung absolut anonym durchgeführt wird und der Datenschutz selbstverständlich gewährleistet ist. Die Angaben werden in anonymisierter Form ausschließlich von GEWOS verwendet. Rückschlüsse auf Einzelpersonen beziehungsweise einzelne Haushalte sind nicht möglich. Eine Weitergabe von Daten an Dritte ist ausdrücklich ausgeschlossen.

(Pressemitteilung Stadt Konstanz)

Wohnung, (c) Foto: pixabay.com
Wohnung, (c) Foto: pixabay.com
 
 
 

Website der Ortsverwaltung des Konstanzer Teilorts Dettingen-Wallhausen - erstellt und betreut von Keysights GmbH i.L., Konstanz